PTFE-Schmierung in hochbelasteten Wälzkontakten (DFG SPP2074)

 

Untersuchung der Schmierwirkung von PTFE-Transferfilmen auf hochbelastete Wälzkontakte

  PTFE-Schmierung in hochbelasteten Wälzkontakten Urheberrecht: © MSE

Motivation:

Die Schmierung von Wälzkontakten mittels Öl oder Schmierfett versagt unter extremen Betriebsbedingungen, wie beispielsweise im Vakuum sowie bei sehr hohen oder tiefen Temperaturen. Als Alternative können Festschmierstoffe wie das Polymer Polytetrafluorethylen verwendet werden. Dazu wird PTFE durch Verschleiß in einem Gleitkontakt bereitgestellt und als Transferfilm in den Wälzkontakt transportiert.

Forschungsziele:

  • Klärung der PTFE-Transfermechanismen vom Ort der Bereitstellung in den Wälzkontakt mit Hilfe simulativer und experimenteller Untersuchungen
  • Analyse der Wirkung von PTFE in hochbelasteten Wälzkontakten insbesondere im Hinblick auf die notwendige PTFE-Menge und den PTFE-Verbrauch im Kontakt
  • Validierung des Übertragprozesses durch in situ-Analysen im Tribometer

Forschungs- und Projektpartner:

Gefördert durch:

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen des Schwerpunktprogramms 2074 „Fluidfreie Schmiersysteme mit hoher mechanischer Belastung“

  DFG