Forschungsprojekt "ImPaKT" gestartet

 

Wie wirken sich Änderungen an einem Partialmodell auf ein mechanisch anspruchsvolles, interdisziplinäres Gesamtsystem aus? Dieser Frage widmet sich das Team Systems Engineering Modelling and Simulation im neuen Forschungsprojekt „ImPaKT“.

Für eine effektive & effiziente Produktentwicklung müssen Engineering-Teams die Auswirkungen von Anforderungsänderungen bei Anpassungsentwicklungen, aber vor allem auch im unternehmensübergreifenden Engineering Change-Management (ECM) bewerten. Implikationen auf Entwicklungsaufwände, den Erfüllungsgrad von Anforderungen und die Produktvarianten, Folgekosten müssen antizipiert werden.

Die ImPaKT-Technologieallianz entwickelt vorhandene IKT-Basistechnologien konvergent zur Befähigung von ECM weiter, verbindet Insellösungen und schafft Standards zur Handhabung von Änderungen, um Produkte schneller und kostengünstiger zu entwickeln.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Konsortium und besonders über die gemeinsame Forschungsarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen vom Heinz Nixdorf Institut.

Erfahren Sie mehr über das Projekt in der Projektbeschreibung. Fragen zum Projekt und Initiativbewerbungen für studentische Arbeiten nimmt der Projektleiter Bastian Menninger gerne entgegen. Make some ImPaKT with us!

25.01.2021