Rollenfreilauf Härteprofil I

 

Rechnerische Vorhersage der Freilaufgebrauchsdauer durch Kenntnis des Härteprofils und der Bauteilbetriebsspannung

  Schaltprüfstand zur Ermittlung der Lebensdauer von Freiläufen Urheberrecht: MSE

Motivation

Die Prognose der Lebensdauer von Klemmrollenfreiläufen basiert auf der Normalkraftbelastung sowie der tangentialen Belastung in Folge der Drehmomentübertragung im Schaltbetrieb. Unberücksichtigt bleiben dabei die Parameter des oberflächennahen Bereichs: Rauheit, Einhärtetiefe und Elastizitätsmodul. Weiterhin wird der Einfluss von Hartmetalleinlagen nicht betrachtet.

Forschungsziele:

Die Gültigkeit des bestehenden Lebensdauermodells für Freiläufe wird auf einen größeren Anwendungsbereich beziehungsweise Werkstoffkombinationen erweitert. Folgende Ziele sollen erreicht werden:

  • Identifizierung des Einflusses von Einhärtetiefe, Elastizitätsmodul und Oberflächenrauheit auf die Lebensdauer von Klemmrollenfreiläufen
  • Ableiten einer erweiterten Lebensdauergleichung
  • Erweitertes Verständnis zum Ermüdungsverhalten wälzbeanspruchter Hartmetalle

Forschungs- und Projektpartner

  • Institut für Maschinenwesen der TU Clausthal (IMW)

  Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Urheberrecht: bmbf

Gefördert durch

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, kurz BMWi

  AIF, FVA Logo Urheberrecht: AIF FVA

Projektträger

Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen e.V., AiF

Forschungsvereinigung Antriebstechnik e.V., FVA